Allgemeines

Gesetzliche Grundlagen

Die gesetzlichen Grundlagen für die offene Jugendarbeit finden sich im SGB VIII Kinder- und Jugendhilfegesetz:

„Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.“ (§1, Abs.1, SGBVIII)

Daraus ergibt sich für die offene Jugendarbeit die Aufgabe „junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu fördern und dazu beizutragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen,“ (§1, Abs.3, Satz 1 SGBVIII) „Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung zu beraten und zu unterstützen,“ (§1, Abs.3, Satz 2 SGBVIII) „Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen“ (§1, Abs.3, Satz 3 SGBVIII) und „dazu beizutragen, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.“ (§1, Abs.3, Satz 4 SGBVIII)

Geschlechtsspezifische Jugendarbeit ist gesetzlich verankert und stellt eine Querschnittsaufgabe der offenen Jugendarbeit dar. „Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.“ (§9, Abs. 3, SGB VIII)

„Jungen Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.“ (§11, Abs.1, SGB VIII)

 

Zu den Schwerpunkten der Jugendarbeit gehören nach §11, Abs.3, SGB VIII:

1. außerschulische Jugendbildung mit allgemeiner, politischer, sozialer, gesundheitlicher,
    kultureller, naturkundlicher und technischer Bildung

2. Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit

3. arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit

4. internationale Jugendarbeit

5. Kinder- und Jugenderholung

6. Jugendberatung.

 

Das Konzept des Jugendzentrums ist im Download Center zu finden. Viel Spaß beim lesen.